You are currently viewing Strandurlaub auf der Insel Poel in der Ostsee

Strandurlaub auf der Insel Poel in der Ostsee

Die Insel Poel

Ein wunderbarer Fleck Erde und ein Tipp für den Sommerurlaub 2021 ist die Insel Poel! Die Insel Poel in der Ostsee zählt definitiv zu den Geheimtipps für den Ostseeurlaub. Im Gegensatz zu den bekannten Klassikern wie Rügen oder Usedom ist Poel klein aber fein und nicht überlaufen. Warum sich ein Strandurlaub für Familien, Pärchen oder Soloreisende auf der Insel Poel lohnt, erfahrt ihr in diesem Reisebericht.

Insel Poel ferienfrei

Wissenswertes zur Insel Poel

Die Osteeinsel Poel ist eine kleine Insel mit circa 3 000 Einwohnern. Sie ist über einen Damm erreichbar und liegt 15 km von Wismar entfernt. Von Wismar erreicht man die Insel mit dem Auto, mit dem Bus oder mit dem Fahrrad. Es starten auch Schiffe vom Wismarer Hafen als Tagesausflug nach Poel.

Die Insel hat 15 Ortsteile. Am bekanntesten sind die Strandabschnitte Gollwitz, Timmendorf und Schwarzer Busch. Diese bieten ingesamt 11 km Sandstrand mit Strandkorb und Entspannung. Auch das Kirchdorf ist beliebt. Hier leben die meisten Bewohner der Insel. Es verfügt über kleine Souvenirläden, Supermärkte, eine Bank und Post. Vor allem das Fahrrad fahren soll auf der Insel großen Spaß machen. Die Blumenwiesen, Feldwege und kleinen Ortschaften bieten viel Abwechslung.

ferienfrei Insel Poel

Transport

Die Insel ist entspannt mit dem Auto zu erreichen. Ich hatte leider nur einen Tag Zeit für die schöne Insel Poel und besuchte sie als Tagesausflug von Wismar. Hier werden die Strecken von Wismar ZOB zum Mittelpunkt der Insel, Kirchdorf, angegeben.

  • Fahrrad nach Kirchdorf 16km / 45 Min
  • Bus nach Kirchdorf  35 Min
  • Auto nach Kirchdorf 20 Min
  • mit der Fähre gibt es die Infos hier
Wismar MAP
Googlemaps

Ich war mit dem Bus unterwegs und kaufte mir ein Tagesticket für 12 Euro. Mit dem Bus 230 fuhr ich von Wismar ZOB zunächst zur Endstation Timmendorf Strand (circa 45 Minuten). Von dort nahm ich den Bus zum Schwarzen Busch und von hier ging es dann nach Wismar zurück. Die Busse fahren stündlich. Natürlich ist es auch andersrum empfehlenswert, einen Urlaub auf der Insel Poel mit einen Tagesausflug nach Wismar zu ergänzen. Hier gehts zum Reisebericht für Wismar.

Strände auf der Insel Poel

Die Insel Poel verfügt über vier Strände, die sich hinsichtlich des Strandes, der Verpflegung und Erreichbarkeit unterscheiden. Alle vier Strände im Vergleich findet ihr unter diesem Link.

Ich stelle euch den Timmendorf Strand und den Strand am Schwarzen Busch vor, da ich nur diese beiden besuchte.

Timmendorf Strand

Als ich in Timmendorf (nicht mit dem Timmendorfer Strand zu verwechseln) ankam, war das Wetter noch durchwachsen und der Himmel grau. Der Bus kommt direkt am Strand an. Mit einem Fußweg von drei Minuten ist man am Meer.

Timmendorf liegt an der westlichen Küste. In Timmendorf gibt es einen Leuchtturm und den Hafen zu besichtigen. Zudem gibt es einen Campingplatz mit circa 600 Stellplätzen. Neben dem Hafen liegt die Steilküste – hier sollte man nicht Rügen erwarten, es lohnt sich aber trotzdem, die Küste mal entlang zu laufen. Es gibt kleine Imbissbuden und natürlich Fischbrötchen von einem Bootsverkauf zu kaufen. Restaurants und Ferienwohnungen findet man in Timmendorf auch. Der Strand fällt flach ab und ist auch gut für Kinder geeignet. Urlaubsfeeling garantiert.

Insel Poel ferienfrei

Am Schwarzen Busch

Dieser Strand hat mir noch besser gefallen als der Timmendorf Strand. Auch hier gibt es schon vom Weg von der Bushaltestelle kleine Ferienwohnungen direkt am Blumenfeld gelegen. An der Promenade gibt es auch Ferienhäuser. Ein kleiner Laden mit Wasserspielzeug und Souvenirs, aber auch Restaurants und Imbissbuden hat der Schwarze Busch zu bieten. Es gibt ein Kurhaus aus den 1920er Jahren und die Promenade ist sehr schick und gepflegt.

Insel Poel ferienfrei Schwarzer BuschEine Minigolfanlage und Spielplätze bieten Spiel und Spaß für Groß und Klein. Strandkörbe gibt es pro Tag für 10 Euro (in der Woche 60 Euro). Zur Zeit meines Besuchs war nicht viel los und die wenigen Familien hatten viel Platz am Strand. Das kann an der Coronakrise und dem durchwachsenen Wetter liegen. Mich hat dieser Strand aber direkt umgehauen und ich genoss erstmal die Sonne, die ab und zu vorbeischaute, das Meer, den Wind und den Blick auf die bunten Kitesurfer. Auch hier gibt es eine Steilküste, die meiner Meinung auch ein bisschen schöner ist als die in Timmendorf.

Übernachtungen

Auf der Insel Poel gibt es keine Hotels. Es gibt Ferienwohnungen, Gästehäuse und Pensionen, die teils auch direkt an den Strandpromenaden liegen. Eine Übersicht und Buchungsmöglichkeiten findet ihr hier.

Fazit

Sollte ich wiederkommen, würde ich auf jeden Fall längere Zeit auf der Insel Poel verbringen, mir ein Fahrrad mieten und den Rest der Insel erkunden. Außerdem würde ich zum Schwarzen Busch zurückkehren und den Tag in einem Strandkorb verbringen! 🙂 Die Insel Poel ist Ostsee-Urlaub und Strandurlaub ohne Hektik und ohne Langeweile. Abwechslung wird durch den Strand, Fahrradwege, Spaziergänge, Timmendorf und Kirchdorf geboten. Ein wirklich schöner Geheimtipp im Norden Deutschlands.

ferienfrei

Ich bin Mareike, Lehrerin und in der Ferienzeit liebend gern unterwegs. Hier gibt’s individuell geplante Städtereisen und Roadtrips, eine Mischung aus Klassikern und unbekannten Schätzen, für Deutschland und Europa.

Schreibe einen Kommentar