Rüdesheim am Rhein

Rüdesheim am Rhein

Sonntagsausflug in die Weinberge

Rüdesheim ferienfrei

Circa 25 Minuten von Hessens Hauptstadt Wiesbaden entfernt liegt Rüdesheim am Rhein. Malerisch im Rheintal gelegen liegt die hübsche Stadt mit knapp 10.000 Einwohnern. Sehr beliebt bei amerikanischen und asiatischen Touristen, zu “Corona-Zeiten” für Rüdesheim leider, für uns zum Glück, nicht stark besucht. Warum Rüdesheim sich lohnt, erfahrt ihr in diesem Blogpost mit einer Top 5 Rüdesheim.

Drosselgasse

Rüdesheim Drosselgasse ferienfrei
Die Drosselgasse

Die Drosselgasse so leer zu erleben, ist laut einer Rüdesheimerin Gastwirtin sehr selten. Die berühmte Gasse verbindet die Oberstraße mit der Uferpromenade. Souvenirläden, kleine Hotels und Gaststätten reihen sich aneinander. Allesamt mit schönen Fachwerkfacetten. Trotz der Leere kann man sich gut vorstellen, wie dieser Ort an schönen Sommertagen durch viele Touristen zum Leben erweckt wird. Für uns war es angenehm, dass nicht so viel los war und es gab genug Zeit und Raum schöne Bilder zu machen.

Seilbahn zum Niederwalddenkmal

Rüdesheim ferienfrei Seilbahn
Seilbahn in Rüdesheim

Folgt man der Drosselgasse und geht am Ende ein paar Meter nach rechts, kommt man an der Seilbahnstation an. Eine Einzelfahrt kostet p.P. 6 Euro. Wir fuhren nur hoch und liefen hinunter. Die Fahrt in der Kabine macht wirklich Spaß und der Fun-Faktor stieg mit ein wenig Wind um uns herum ;). Der Ausblick auf die Altstadt und die grünen Hügel ist beeindruckend. Wir hatten Glück, die Sonne schien und tolle Wolken hingen am Himmel, so dass der Ausblick einem Postkartenmotiv glich. Die Fahrt hoch zum Niederwalddenkmal dauerte circa 5 Minuten.

Die Fahrt lässt sich erweitern auf eine Tour bis nach Assmannshausen, das mit einem Sessellift erreicht und per Schiff wieder nach Rüdesheim verlassen werden kann.

Das Niederwalddenkmal

Das Niederwalddenkmal erreichten wir nach nicht mal fünf Minuten zu Fuß von der Seilbahnstation. Zuvor kamen wir am Niederwaldtempel vorbei, der griechisch angehaucht ist. Es gefiel mir besonders gut, weil es so edel daher kommt und durch die Säulen einen besonderen Ausblick bietet.

Rüdesheim ferienfrei

Ein paar Schritte weiter erscheint das sehr mächtige Niederwalddenkmal, das 39 Meter hoch ist und einfach riesig aussieht. Interessante Informationstafeln erklären die Geschichte des Monuments, die ich hier kurz zusammenfasse: Oben auf dem Denkmal thront die Germania und das Denkmal soll an den Deutsch-Französischen Krieg und die Einigung und die Wiederaufrichtung des Deutschen Reiches 1870/71 erinnern. Weitere Infos findest du hier. Neben dem Denkmal ist auch die Aussicht riesig!

Aussicht vom Niederwalddenkmal

Weinberg-Spaziergang

ferienfrei Rüdesheim Weinberge
Weinberge über Rüdesheim

Vom Niederwalddenkmal spazierten wir in die Stadt zurück. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Überall verlaufen gepflasterte Wege oder kleine Feldwege, die sich durch die Weinberge schlängeln. Es dauert keine halbe Stunde wieder runter in die Altstadt und der kleine Spaziergang macht Spaß, weil die Aussicht die ganze Zeit wunderschön ist. Über einem schwebt die Seilbahn entlang.

Uferpromenade, Boosenburg und Brömserburg

Die Uferpromenade am Rhein verläuft parallel zur Straße und zur Bahnstrecke. Ab und an kommt ein Zug vorbei, der an dieser Panoramastrecke unterwegs ist. An der Uferpromenade liegen Restaurants und kleine Hotels UND die Boosen- und Brömserburg.

Die Boosenburg ist im Privatbesitz und das Gelände ist nicht frei zugänglich. Auffällig ist der 38 Meter hohe Bergfried, den man vom Niederwalddenkmal und von der Promenade sowie bei der Ankunft von Rüdesheim sieht. Das auffälligste und höchste Gebäude in der Stadt.

Rüdesheim ferienfrei
Die Boosenburg

Die Brömserburg liegt direkt neben der Boosenburg. Es gibt eine Burgschenke und einen Burggarten. Das Burgmuseum wird aktuell umgebaut und eröffnet 2021 mit neuem Konzept.

Fazit

Rüdesheim ist sehenswert und durch seine Lage am Weinberg und dem Rhein macht es zu einem wunderbaren Ausflug. Wie gesagt hatten wir Glück, dass aufgrund der Corona-Pandemie nicht so viel los war. Ansonsten ist Rüdesheim wohl sehr gut besucht. Wer Zeit mitbringt, kann sich noch die Burg Ehrenfels anschauen, mit dem Schiff nach Bingen rüberfahren oder die große “Seilbahntour” (siehe oben) machen. Das Rheintal bietet hier sehr viele Möglichkeiten, wovon Rüdesheim definitiv ein Highlight ist.

ferienfrei

Ich bin Mareike, Lehrerin und in der Ferienzeit liebend gern unterwegs. Hier gibt’s individuell geplante Städtereisen und Roadtrips, eine Mischung aus Klassikern und unbekannten Schätzen, europaweit, aber auch mit einem Abstecher nach Asien.

Schreibe einen Kommentar