Wismar & die Insel Poel
Der Marktplatz

Wismar & die Insel Poel

Sehenswürdigkeiten in Wismar

In der ersten Juliwoche war ich solo im Norden Deutschlands unterwegs und schaute mir Lübeck, Sehenswürdigkeiten in Wismar und auf der Insel Poel sowie Schwerin an. Ich war mit dem Zug unterwegs, da die Städte gut miteinander verbunden sind und in kurzer Entfernung zueinander liegen.

In Wismar verbrachte ich zwei Nächte und schlief in Fründts Hotel, das ich sehr empfehlen kann. Die Lage ist perfekt!

In diesem Blogpost stelle ich euch Sehenswürdigkeiten in Wismar und die Insel Poel vor. Nach ein paar Fakten zu Wismar geht es los mit den schönsten Sehenswürdigkeiten. Ab in den Norden!

Sehenswürdigkeiten Wismar ferienfrei Marktplatz
Der Marktplatz

Wissenswertes über Wismar

Wismar liegt in Mecklenburg-Vorpommern in der Wismarer Bucht. In Wismar leben circa 45 000 Menschen. Die Stadt ist die sechstgrößte Stadt des Bundeslandes. Die Hansestadt wird immer beliebter bei Touristen, auch beim Kreuzfahrttourismus. Wismar kann man optimal an einem Tag zu Fuß erkunden. Von Hamburg ist man in 2h 15 Min und von Lübeck in 1h 30 Min mit dem Zug in Wismar. Die Altstadt Wismars zählt seit 2002 zur UNESCO-Welterbeliste.

Der Marktplatz

Der historische Marktplatz ist ein guter Startpunkt für eine Stadtbesichtigung der Sehenswürdigkeiten in Wismar. Der Marktplatz ist von sanierten und sehr anschaulichen Giebelhäusern umgeben, in welchen vor allem Restaurants untergebracht sind. Zudem steht auf dem Marktplatz das Rathaus und das Gebäude der Wasserkunst, das aufgrund seiner speziellen Bauart nicht zu übersehen ist. Auch der “Alte Schwede”, das älteste Bürgerhaus Wismars, umrandet den Platz und beherbergt ein Restaurant. Hier kann man mit Flair gemütlich essen gehen und eine Pause vom Sightseeing oder Stadtbummel einlegen.

Die Altstadt

Die Altstadt ist durch viele Straßen mit schönen restaurierten sehr farbenfrohen Gebäuden geprägt. In der Krämerstraße befindet sich das erste Karstadtgebäude, das auch heute noch genutzt wird. Am unteren Ende, mit seinem senfgelben Hauswänden kaum zu übersehen, steht die sehenswerte ehemalige Löwenapotheke.

Sehenswürdigkeiten Wismar ferienfrei Apotheke
Die ehemalige Löwenapotheke

Wer an Kirchen interessiert ist, kann sich in Wismar gleich drei große Kirchen anschauen: Die Marienkirche, die St. Georgen Kirche und die Kirche St. Nikolai.

Zudem zählt die Heiligen-Geist-Kirche zu den Sehenswürdigkeiten in Wismar. Manchen mag das Gebäude auch durch die Serie “SOKO Wismar” bekannt sein, wie ich am Rande einer Erklärung eines Stadtführers mitbekam. Früher war der Gebäudekomplex ein Spital für Arme und Kranke, heute finden neben Gottesdiensten auch Konzerte und Aufführungen statt. Mir gefiel der Innenhof besonders gut:

Aussichtsplattform der St. Georgen Kirche

Die St. Georgen Kirche liegt keine fünf Minuten vom Marktplatz entfernt und verfügt über eine Aussichtsplattform, die mit dem Aufzug für 3 Euro erreicht werden kann. Von hier hat man einen tollen Blick auf die Stadt und aufs Meer!

Sehenswürdigkeiten Wismar ferienfrei St. Georgen Kirche
Ausblick über Wismar und aufs Meer

Die Kirche selbst wird für Konzerte und Ausstellungen genutzt. Sie wurde 1990 durch einen Orkan zerstört, aber dank einer Stiftung inklusive des Aufzuges und der Aussichtsplattform wieder aufgebaut und ist eine Sehenswürdigkeit in Wismar.

Der alte Hafen

Sehenswürdigkeiten Wismar ferienfrei St. der alte Hafen
Der alte Hafen

Der alte Hafen von Wismar bietet vor allem eins: Fischbrötchen 🙂 Wer die gerne mag, ist hier genau richtig. Zudem liegen im Hafen Boote, Schiffe und sogenannte Traditionssegler, die man teils besichtigen kann. Außerdem starten hier Schiffstouren. Ich empfehle es, am Hafen, einer der Sehenswürdigkeiten in Wismar, einfach mal Platz zu nehmen und die Atmosphäre, mit einer Menge Möwen, zu genießen. Außerdem würde ich jedem ans Herz legen, am Abend zum Sonnenuntergang mit Industrie- und Hafenromantik zurückzukehren. Richtig schön!

Sehenswürdigkeiten Wismar ferienfrei Hafen
Sonnenuntergang am alten Hafen

Gegenüber des Hafens liegt noch das Rote Haus Wismar und das Wassertor. Beides sind sehenswerte Gebäude.

Schweinsbrücke & Umgebung

Mein Hotel lag an der Schweinsbrücke, weshalb ich hier oft vorbeikam. Es gibt an der Brücke vier kleine Schweinstatuen, die man der Sage nach Streicheln soll – bringt nämlich Glück! Direkt neben der Schweinsbrücke kann man die Schweinchen auch in mini-Format als Glücksbringer kaufen. Ein Gang durch die Schweinsbrücke und die darauffolgende ABC-Straße lohnt sich. Hier gibt es Secondhand-Läden, kleine authentische liebevolle Läden und Cafés und das alles mit viel Charme. Zudem fällt hier auf, dass die Zeit teils stehengeblieben ist und einige retro Motive übrig geblieben sind.

Um die Ecke ist noch der Lindengarten, eine grüne Lunge, durch die ich einfach mal durch spaziert bin. Ein schöner Kontrast zum Hafen und ein kleiner aber feiner idyllischer Ort!

Sehenswürdigkeiten Wismar ferienfrei Lindengarten
Der Lindengarten

Die Insel Poel

Ein wunderbarer Fleck Erde! Die Insel Poel zählt definitiv zu den Sehenswürdigkeiten Wismars, für die man sich locker auch eine Woche Zeit nehmen kann. Mir hat es dort sehr gut gefallen.

Sehenswürdigkeiten Wismar ferienfrei Insel Poel
Die Insel Poel

Wissenswertes zur Insel Poel

Die Insel Poel ist eine kleine Ostseeinsel mit circa 3 000 Einwohnern. Sie ist über einen Damm erreichbar und liegt 15 km von Wismar entfernt. Von Wismar erreicht man die Insel mit dem Auto, mit dem Bus oder mit dem Fahrrad. Es starten auch Schiffe vom Wismarer Hafen als Tagesausflug nach Poel. Die Insel hat 15 Ortsteile. Am bekanntesten sind die Strandabschnitte Gollwitz, Timmendorf und Schwarzer Busch. Diese bieten ingesamt 11km Sandstrand mit Strandkorb und Entspannung. Auch das Kirchdorf ist beliebt. Hier leben die meisten Bewohner der Insel. Es verfügt über kleine Souvenirläden, Supermärkte, eine Bank und Post. Vor allem das Fahrrad fahren soll auf der Insel großen Spaß machen. Die Blumenwiesen, Feldwege und kleinen Ortschaften bieten viel Abwechslung.

Transport

Wie kommt man zur Insel? Hier werden die Strecken von Wismar ZOB zum Mittelpunkt der Insel, Kirchdorf, angegeben.

  • Fahrrad nach Kirchdorf 16km / 45 Min
  • Bus nach Kirchdorf  35 Min
  • Auto nach Kirchdorf 20 Min
  • mit der Fähre gibt es die Infos hier
Wismar MAP
Entfernung Wismar – Insel Poel, googlemaps

Ich war mit dem Bus unterwegs und kaufte mir ein Tagesticket für 12 Euro. Mit dem Bus 230 fuhr ich von Wismar ZOB zunächst zur Endstation Timmendorf Strand (circa 45 Minuten). Von dort nahm ich den Bus zum Schwarzen Busch und von hier ging es dann nach Wismar zurück. Die Busse fahren stündlich.

Timmendorf Strand

Als ich in Timmendorf (nicht mit dem Timmendorfer Strand zu verwechseln) ankam, war das Wetter noch durchwachsen und der Himmel grau. Der Bus kommt direkt am Strand an. Mit einem Fußweg von drei Minuten ist man am Meer.

Timmendorf liegt an der westlichen Küste. In Timmendorf gibt es einen Leuchtturm und den Hafen zu besichtigen. Zudem gibt es einen Campingplatz. Neben dem Hafen liegt die Steilküste – hier sollte man nicht Rügen erwarten, es lohnt sich aber trotzdem, die Küste mal entlang zu laufen. Es gibt kleine Imbissbuden und natürlich Fischbrötchen von einem Bootsverkauf zu kaufen. Restaurants und Ferienwohnungen findet man in Timmendorf auch. Urlaubsfeeling garantiert.

Sehenswürdigkeiten Wismar ferienfrei Hafen Timmendorf
Der Hafen in Timmendorf

Am Schwarzen Busch

Dieser Strand hat mir noch besser gefallen als der Timmendorf Strand. Auch hier gibt es schon vom Weg von der Bushaltestelle kleine Ferienwohnungen direkt am Blumenfeld gelegen. An der Promenade gibt es auch Ferienhäuser. Ein kleiner Laden mit Wasserspielzeug und Souvenirs, aber auch Restaurants und Imbissbuden hat der Schwarze Busch zu bieten.

Eine Minigolfanlage und Spielplätze bieten Spiel und Spaß für Groß und Klein. Strandkörbe gibt es pro Tag für 10 Euro (in der Woche 60 Euro). Zur Zeit meines Besuchs war nicht viel los und die wenigen Familien hatten viel Platz am Strand. Das kann an der Coronakrise und dem durchwachsenen Wetter liegen. Mich hat dieser Strand aber direkt umgehauen und ich genoss erstmal die Sonne, die ab und zu vorbeischaute, das Meer, den Wind und den Blick auf die Kitesurfer. Auch hier gibt es eine Steilküste, die meiner Meinung auch ein bisschen schöner ist als die in Timmendorf.

Fazit

Sehenswürdigkeiten in Wismar und auf der Insel Poel gibt es in großer Zahl. Sollte ich wiederkommen, würde ich auf jeden Fall längere Zeit auf der Insel Poel verbringen, mir ein Fahrrad mieten und den Rest der Insel erkunden. Außerdem würde ich auf jeden Fall zum Schwarzen Busch zurückkehren und den Tag in einem Strandkorb verbringen! 🙂

ferienfrei

Ich bin Mareike, Lehrerin und in der Ferienzeit liebend gern unterwegs. Hier gibt’s individuell geplante Städtereisen und Roadtrips, eine Mischung aus Klassikern und unbekannten Schätzen, europaweit, aber auch mit einem Abstecher nach Asien.

Schreibe einen Kommentar