3 Wochen Thailand – Überblick

3 Wochen Thailand – Überblick

Überblick über die Thailand-Rundreise

Palmen Insel

Wann?

In diesem Blogpost stelle ich euch einen kurzen informativen Überblick über eine mögliche Thailand-Reise vor. In den Winterferien (diese dauern in Hessen drei Wochen) verbrachten wir die Zeit vom 22.12.2018 bis 12.01.2019 in Thailand. Wir hatten alle Orte vorher festgelegt und gebucht. Da wir – wie so oft – in der Hochsaison unterwegs waren, hatten wir uns bewusst gegen die Klassiker in Thailand entschieden und nach „unbekannteren“ ruhigeren Inseln Ausschau gehalten. Unser Ziel war eine Mischung aus Entspannung, Sightseeing und Thailand mit all seinen Facetten kennenlernen. Hier kann ich gleich sagen: Das ist uns gelungen und keiner der Inseln war überlaufen, sondern entspannt erholsam.

Wo?

Start- und Endpunkt der Reise war Bangkok. Zwischendurch stand Inselhopping von Koh Lanta nach Koh Mook und nach Koh Libong auf dem Plan und bevor die Reise in Bangkok endete, besuchten wir noch Chiang Mai.

Wie?

Wir flogen von Frankfurt über Kiew nach Bangkok. Von Bangkok nach Krabi. In Krabi nahmen wir einen Shuttlebus mit Fähre zu unserem Apartment in Koh Lanta. Von Koh Lanta nahmen wir ein Speedboot nach Koh Mook. Von Koh Mook sind wir mit einem Longtail-Boot nach Koh Libong gefahren. Von Koh Libong ging es mit einem Boot nach Trang und von dort flogen wir nach Chiang Mai und von dort wiederum nach Bangkok und nach Hause.

Wetter?

Während unserer Reise war das Wetter, v.a. in Bangkok, sehr warm und schwül, über 30 Grad. Der „Smog“ verstärkte den Eindruck der Schwüle noch. Auf den Inseln war es angenehmer, aber die Temperaturen lagen auch bei 30 Grad. In Chiang Mai war es kühler als in Bangkok, 25-28 Grad. Auf Koh Libong wurde es zwei Tage lang sehr stürmisch und regnerisch, was sich aber wieder legte.

Wissenwertes

Währung: In Thailand zahlt man mit Baht. 1 Euro entspricht 35 Baht (Stand April 2020). Essen, Getränke, Souvenirs und die Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie TukTuks (circa 100 Baht in Bangkok) sind günstig, ebenso die Eintritte in die Tempel (abgesehen vom Königspalast in Bangkok).

Transport: In Bangkok liefen wir fast alle Wege, trotzen der Hitze und nahmen uns ein TukTuk, wenn wir uns erholen und ein bisschen Thailand-Tuktuk-Erlebnis erfahren wollten – muss man auf jeden Fall mal gemacht haben! In Chiang Mai mieteten wir uns einen Roller in der Nähe des Hotels, ebenso auf den Inseln. Auf den Inseln hatten wir die Roller aber nur für einen oder zwei Tage, um die schönsten Ecken flexibel erreichen zu können.

Fazit und Ausblick

In diesem kurzen Blogpost geht es um die wichtigsten Reiseinfos und die Route der Reise. Wer weiterlesen und ein bisschen Thailandträume in sich wecken möchte, findet Blogposts zu den Inseln, Bangkok und Chiang Mai unter der Kategorie Asien.

ferienfrei

Ich bin Mareike, Lehrerin und in der Ferienzeit liebend gern unterwegs. Hier gibt’s individuell geplante Städtereisen und Roadtrips, eine Mischung aus Klassikern und unbekannten Schätzen, europaweit, aber auch mit einem Abstecher nach Asien.

Schreibe einen Kommentar